ringen-logo
ringenBuLi-logo
 

Elena belegt Platz 3 an der EM der Juniorinnen in Dortmund


Am Freitag war es endlich so weit, Elena startete in die Europameisterschaft 2017.

Ihr Weg ins kleine Finale:

em tus1/8-Finale: Bereits nach einer Minute konnte Elena dank einem Beinangriff mit 2:0 in Führung gehen. Nach 1:24 konnte Sie T. Dollak aus Ungarn in die Bodenlage überführen und bereits nach 1:34 Minuten schultern.

1/4-Finale: In diesem Kampf stand ihr A. Vatansever aus der Türkei gegenüber. Nach einem Beinangriff wurde Elena mit einem Spaltgriff gekontert, doch Elena drehte sich direkt gegen ihre Gegnerin und konnte sie in die gefährliche Lage drücken. Auch diesen Kampf gewann Elena nach 1:34 auf Schultern.

1/2-Finale: V. Vaulina aus Russland legte direkt nach dem Pfiff mit einem beinangriff los, nach 13 Sekunden konnte sie Elena in die Bodenlage überführen und mit 2:0 Punkten in Führung gehen. Kurz darauf folgte der nächste Angriff, den Elena gekonnt abwehrte. Bei 1:13 folgte der nächste Angriff, doch Elena nutze den Schwung für einen Spaltgriff und ging mit 4:2 in Führung. Nach 2:30 glich die Russin aus, doch auf Grund der 4er Wertung ging Elena mit einer Führung in die Pause. Nach der Pause gab es von Elena einige Beinangriffe, doch die Russin verteidigte alle. Bei 4:20 griff dann auch die Russin einmal an, mit der Überführung in den Boden und einem anschließenden Durchdreher konnte sie mit 8:4 in Führung gehen. Elena startete noch einige Beinangriffe, doch leider wurden alle verteidigt, bzw gekontert. 30 Sekunden vor Schluss erhöhte die Russin nochmal ihre Führung auf ein 10:4, 12 Sekunden vor Schluss auf 12:4, was auch das Endergebnis war.

Um 18 Uhr starteten dann die Finalkämpfe. Elena hatte den Kampf Nummer 4 an dem Abend.

Zu Beginn lag Elena mit 2:0 Punkten hinten, ihre Gegnerin war J. Sihtola aus Finnland. Beim Stand von 3:0 konterte Elena ihre Gegnerin und setze zum Hammerlock an. Nach wenigen Sekunden war es dann auch schon so weit, Elena konnte Bronze bejubeln und mit der Deutschlandfahne über die Matte laufen.

Elena, was waren deine Ziele im Vorfeld und bist du mit dem 3. Platz zufrieden?

Nach dem Titelgewinn 2017 in der Klasse bis 51 kg, wollte ich den nächsthöheren Klasse unbedingt eine Medaille gewinnen, die Titelverteidigung war nicht unbedingt das Ziel.

Was waren deine Eindrücke an der EM in Dortmund im Vergleich zu anderen Ländern?

Mit dem Publikum im Rücken ist das natürlich schon etwas ganz anderes. Beim Einmarsch lief ein Lied, das wir uns zuvor ausgesucht haben. Da ist man natürlich auch etwas aufgeregter. Alles in allem war es ein schönes Erlebnis.

Was steht in den nächsten Wochen an, was ist dein nächstes Ziel?

Ende Juli, Anfang August ist die Weltmeisterschaft in Finnland, falls ich dafür nominiert werde, will ich dort auch wieder eine Medaille gewinnen.

TuS Media Fan Service

tus media
TuS auf YouTube

Premiumsponsoren

spon_rosser.jpg
24ytong-silka.jpg
23wuchner.jpg
04wuerth.jpg
06WeinSpeck.JPG
03Frech.JPG
22lange.jpg
20GlasFritz.jpg
15autohaus-wintzer.jpg
01sparkasse-loerrach.jpg
10gehring.jpg
Haeuser.jpg
08Kestenholz.jpg
25lotto-bw.jpg
SPAKA.JPG
12schoeler.jpg
02vr-bank.jpg
19merlo.jpg
07hoelterhoff.jpg
Schliengen.jpg
11Kastell.jpg
spon-lasser.jpg
14Drahtcenter.jpg
16goetz_moritz.jpg
13heizungbau-winkler.jpg
18noller-garten.jpg
09wintergartenland.jpg

Follow Us