ringen-logo
ringenBuLi-logo
 

Badische-Zeitung

Mit Selbstvertrauen und Respekt
Der Ringer-Bundesligist TuS Adelhausen startet am Samstag zuhause in das Playoff-Achtelfinale / Westendorf mit vier Siegringern.
RINGEN Bundesliga, Playoff-Achtelfinale, Hinkampf: TuS Adelhausen – TSV Westendorf, Samstag, 19.30 Uhr. Hauptrunde ist wie Vorspiel. Auch schön, aber irgendwann sollte es zur Sache gehen. Das tut es jetzt: Playoff-Zeit für die Adelhauser Bundesliga-Ringer.
Drei Jahre ist es her, dass der TuS letztmals Teil der K.o.-Runde war. Florian Philipp und Thomas Weber hießen die Trainer, beim verlorenen Viertelfinale gegen den ASV Mainz standen Ivo Angelov, Stephan Brunner und Konstantin Schneider auf der Matte. In diesem Jahr stehen die Zeichen günstig wie selten, eine wichtige Rolle zu spielen und weit vorzustoßen. Der Kader ist angesehen in der Branche, und der TuS hat geliefert: In der Rückrunde blieb der Tabellenzweite der Südwest-Staffel unbesiegt. Doch erst jetzt kommen die entscheidenden Duelle. Halten die ...weiterlesen

"Dann stolpern wir zu 100 Prozent"
NACHGEFRAGT: Florian Philipp, Trainer TuS Adelhausen.
RINGEN Bundesliga. Dreimal standen die Erstligaringer des TuS Adelhausen im Playoff-Viertelfinale, in den letzten beiden Jahren verpassten sie die K.o.-Runde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Uwe Rogowski sprach vor dem Playoff-Auftakt im Achtelfinale gegen den TSV Westendorf mit Trainer Florian Philipp.
BZ: Herr Philipp, schon erhöhten Puls?
Philipp: Nein. Wir sind guter Dinge, wollen unsere Serie fortführen, wir sind ja seit acht Kämpfen unbesiegt. Aber eine gewisse Anspannung ist da.
BZ: Geht man die einzelnen Kämpfe durch, kann der TuS Adelhausen das Duell in Westendorf auf dem Papier nicht verlieren. Warum doch?
Philipp: Es bleibt Sport. Eine Überraschung auf Westendorfer Seite und insgesamt eine Topleistung des Gegners – und schon ist es eng.
BZ: Der TuS Adelhausen zählt aber seit Saisonbeginn ...weiterlesen

Verlagshaus-Jauman

Es geht wieder bei null los
Reset-Taste gedrückt: Es geht bei Null los. Alles, was war, ist Geschichte und nun nichts mehr wert. In der Bundesliga geht es in die heiße Phase. Die Playoffs stehen an und mittendrin ist der TuS Adelhausen. Im Achtelfinale geht es nun gegen den TSV Westendorf. Der Hinkampf findet am Samstag, 19.30 Uhr, vor den eigenen Fans statt. Vorlegen ist angesagt
Von Mirko Bähr
Rheinfelden-Adelhausen. Das Los brachte also die Ostallgäuer, die in der Staffel Südost Rang fünf belegten. Ein Gegner, den der TuS Adelhausen besiegen muss. Die Favoritenrolle ist jedenfalls klar verteilt.
Gerade in Westendorf war man mit dem kommenden Gegner nicht besonders zufrieden: „Ich hätte mir schon einen anderen Gegner gewünscht“, ließ beispielsweise TSV-Cheftrainer Klaus Prestele nach der Auslosung wissen. „Das hätte nicht sein müssen. Das ist wirklich ein schweres Los, für uns schon fast unmöglich“, ergänzte Vereinsboss Georg Steiner.
TuS-Coach Florian Philipp aber warnt eindringlich ...weiterlesen


TuS Media Fan Service

tus media
TuS auf YouTube

Premiumsponsoren

23wuchner.jpg
spon-lasser.jpg
08Kestenholz.jpg
11Kastell.jpg
spon_rosser.jpg
06WeinSpeck.JPG
10gehring.jpg
03Frech.JPG
18noller-garten.jpg
09wintergartenland.jpg
19merlo.jpg
12schoeler.jpg
24ytong-silka.jpg
20GlasFritz.jpg
SPAKA.JPG
04wuerth.jpg
01sparkasse-loerrach.jpg
Schliengen.jpg
07hoelterhoff.jpg
13heizungbau-winkler.jpg
25lotto-bw.jpg
15autohaus-wintzer.jpg
22lange.jpg
02vr-bank.jpg
14Drahtcenter.JPG
Haeuser.jpg
16goetz_moritz.jpg

Follow Us