ringen-logo
ringenBuLi-logo
 

Verlagshaus-Jaumann

EM Elena FahneHammerlock bringt Bronzemedaille

Einfach riesig! Elena Brugger, die Ausnahme-Ringerin des TuS Adelhausen, zählt in ihrer Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm weiter zu den besten Junioren-Ringerinnen in Europa. Die Studentin der Psychologie begeisterte am Freitag bei den Junioren-Europameisterschaften in Dortmund mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

Von Tamara Kähny und Uli Nodler weiterlesen...

Optimismus macht sich breit


Optimismus und Aufbruchstimmung macht sich derzeit beim TuS Adelhausen breit. Gut zwei Monate vor Saisonbeginn in der neuerdings dreigeteilten ersten Bundesliga ist die TuS-Staffel in der Südwest-Gruppe für die anstehenden Mannschaftskämpfe gut aufgestellt.

Rheinfelden-Adelhausen (lu). Das wurde beim Empfang am Montagabend anlässlich der Vertragsverlängerung mit dem Hauptsponsor Sparkasse Lörrach-Rheinfelden deutlich.

„Wir haben eine schlagkräftige Mannschaft“, betont Florian Philipp aus dem Trainerteam beim Sponsorenempfang im VIP-Raum der Dinkelberghalle.. Er sowie Rückkehrer und Chefcoach Bernd Rechenbach sowie Alen Kovacevic als Sportlicher Leiter versprühen ob der zu 90 Prozent veränderten Mannschaft gegenüber dem Vorjahr große Zuversicht.

„Wir wollen vor allem guten Ringkampfsport für die Fans in der Region bieten“, machte Philipp deutlich. Verein und Athleten seien wieder enger zusammengerückt. Das Augenmerk gelte nicht nur der ersten Mannschaft, sondern vor allem auch der zweiten Mannschaft in der Regionalliga sowie vor allem auch den Nachwuchsmannschaften. Was zähle, seien Wille und Leidenschaft. „Und dann ist alles möglich“, erklärte Philipp vielsagend.

Und genau dieser beschworene Teamgeist, gepaart mit einem herausragenden Engagement und toller Jugendarbeit, hat jetzt die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden dazu bewogen, den Vertrag als Hauptsponsor um ein weiteres Jahr zu verlängern. „Wir sind über das Gesamtkonzept wirklich begeistert und unterstützen den TuS daher sehr gerne“, sagte André Marker, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Über die Höhe des Sponsorenvertrages ist zwar Stillschweigen vereinbart worden. „Es ist aber im Rahmen ...weiterlesen 

vj sponsor

Jugendarbeit, die begeistert


TuS Adelhausen darf für ein weiteres Jahr auf seinen Hauptsponsor setzen / 50 Kinder trainieren.

RHEINFELDEN. Mehr als 50 Kinder und Jugendliche trainieren beim TuS Adelhausen – ein Umstand, der nicht nur andere Vereine neidisch machen dürfte, sondern auch mit ein Grund, warum die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden für ein weiteres Jahr den Hauptsponsor gibt.

"Dies geschieht nicht, weil die Ringer in der höchsten Liga unterwegs sind", betont Vorstandsvorsitzender André Marker. "Entscheidend ist das hohe Engagement im Verein, seine Jugendarbeit, sein Konzept.". Jugendleiter Axel Asal und Aktivtrainer Florian Philipp stellten vor der Vertragsunterschrift ihre Arbeit vor. Asal hatte vier Jungs dabei, die erst vor wenigen Wochen an der Deutschen Meisterschaft mitgerungen hatten. "Wir haben paradiesische Zustände in Adelhausen. Wir haben 50 Kinder und Jugendliche im Training, angeleitet von neun Jugendtrainern. Da träumen viele davon." In drei Gruppen absolvieren die jungen Sportler eine Grundausbildung mit Trainingsschwerpunkten nach einem Konzept, das Asal den Sponsoren ...weiterlesen 

bz sparkasse

Dreimal Platz drei


Die Ringer Felix Krafft, Sascha Keller und Benedikt Rebholz holen DM-Bronze im klassischen Stil^

RINGEN (lohe/BZ). Ob frei oder griechisch-römisch: Die Ringer des Bezirks haben sich bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften als Medaillensammler präsentiert. Auch bei der DM im klassischen Stil in Plauen errangen sie dreimal Edelmetall. Zwar keine Goldene – deren zwei hatten die Freistiler eine Woche zuvor in Bruchsal gewonnen – dreimal Bronze war in diesem Fall dennoch hoch zu bewerten. Aus dem angetretenen Sextett des Bezirks war kein Ringer als Favorit gehandelt worden.

Zwei der drei Medaillen gab es in der Klasse bis 75 Kilogramm. Sascha Keller (TuS Adelhausen) krönte seine starke Turnierleistung im Kampf um Platz drei durch einen 3:1-Punktsieg gegen Domenik Chelo (TSV Dewangen). Überraschend kam auch Benedikt Rebholz (KSV Rheinfelden) zu Edelmetall. Er bezwang im kleinen Finale Felix Pflauger (TSV Burgebrach) mit 6:2 Wertungspunkten.

Keller unterliegt Vizemeister im Halbfinale

Auf dem Weg zu Bronze hatte Keller zunächst einen Punkt- sowie einen Schultersieg gelandet. Im Halbfinale musste er sich dem späteren Vizemeister Jan Rotter (SV Triberg, 3:11) technisch überhöht ...weiterlesen

Südkurier Freitag 21.04.2017

TuS Adelhausen: Michael Kaufmehl will vierten Titel

Ringer vom Dinkelberg haben bei den Deutschen Freistil-Meisterschaften in Bruchsal einige heiße Eisen im Feuer

Ringen: (sk) Mit fünf Frauen und zwölf Männern startet der Südbadische Verband bei den Deutschen Freistil-Meisterschaften von Freitag bis Sonntag in Bruchsal. Mit dabei ist Michael Kaufmehl, den es vom KSV Ispringen zum TuS Adelhausen zog. Der gebürtige Freiburger holte sich zuletzt dreimal in Folge den Titel bis 86 kg und will nun einen vierten folgen lassen. Der Rümminger Alexander Semisorow (TuS Adelhausen) will nach dem ...weiterlesen

sue kaufmehl

Die Anzahl der Kampfrichter bereitet Sorgen

Lörrach (mib). Sportlich läuft es rund im Ringerbezirk Oberrhein. Sorgen bereiten jedoch die Kampfrichter. Oder besser: Die fehlenden Referees. „Wenn es so weitergeht, werden wir eines Tages auf den Matten stehen und uns fragen, wer beurteilt nun den Kampf als Unparteiischer“, hob Vorsitzender Aribert Gerbode beim Bezirkstag dieser Tage den warnenden Zeigefinger.

Derzeit schieben im Bezirk nur noch fünf Kampfrichter ihren Dienst. Es sind dies: Ralf Schick, Peter Giesin, Torsten Baumgartner, Martin Goll und Hartmut Glatt. Mit Mara Braun ist auch eine Jungkampfrichterin an der Pfeife. Peter Haack und Peter Rümmele haben mit ihren Abgängen „ein großes Loch“ in die Reihen der Bezirksmattenleiter gerissen – was die Anzahl, aber auch das Leistungslevel anbelangt.

Er habe ja Verständnis dafür, wenn sich Vereine beschweren würden, wenn sie Kampfrichter bezahlen müssten, die aus einigen hundert Kilometern Entfernung in den Bezirk reisen würden. „Das sind Kosten, die man nicht gerne bezahlt. Aber ich muss hier die Vereine selbst in die Pflicht nehmen. Wenn aus unserem Bereich nichts beziehungsweise nur wenig kommt, dann wird man dieses Manko durch entsprechend hohe Kosten ausbügeln müssen“, macht Gerbode deutlich.

Ihm sei es wohl bekannt und bewusst, dass Ämter immer schwerer zu besetzen seien, ob im eigenen Verein oder auch in den Verbänden. „Leider habe ich keine Generallösung. Ich kann nur darauf plädieren, dass die Vereine hier eine gewisse Mitverantwortung übernehmen müssen“, meinte Gerbode. Seitens des ...weiterlesen 

 

TuS Media Fan Service

tus media
TuS auf YouTube

Premiumsponsoren

08Kestenholz.jpg
14Drahtcenter.jpg
18noller-garten.jpg
10gehring.jpg
spon_rosser.jpg
22lange.jpg
01sparkasse-loerrach.jpg
02vr-bank.jpg
16goetz_moritz.jpg
spon-lasser.jpg
04wuerth.jpg
15autohaus-wintzer.jpg
Haeuser.jpg
24ytong-silka.jpg
20GlasFritz.jpg
03Frech.JPG
25lotto-bw.jpg
19merlo.jpg
06WeinSpeck.JPG
07hoelterhoff.jpg
23wuchner.jpg
13heizungbau-winkler.jpg
11Kastell.jpg
Schliengen.jpg
SPAKA.JPG
09wintergartenland.jpg
12schoeler.jpg

Follow Us