ringen-logo
ringenBuLi-logo
 

Verlagshaus Jaumann:

Die Pflicht erfüllt

Rheinfelden-Adelhausen - „Alle haben ihren Job erledigt“: So lautet das Fazit von Florian Philipp. Der Trainer sah einen haushohen 34:0-Erfolg des TuS Adelhausen im vorletzten Kampf der Bundesligagruppe Südwest, ehe die Playoffs auf dem Plan stehen. Beim Tabellenletzten KV Riegelsberg erledigte der Tabellenführer seine Pflicht. Während das Schlusslicht nur mit eigenen Akteuren antrat, schickte das TuS-Trainerduo Florian Philipp/Bernd Reichenbach zehn Deutsche auf die Matte.
Unter anderem Nick Scherer im Fliegengewicht. „Er steht wieder besser da“, freute sich Philipp nach dem Schultersieg gegen Paul Riemer. Die Formkurve anderer Griffkünstler zeigt ebenfalls nach oben. Die von Michael Kaufmehl beispielsweise, der Andreas Skodawessely (86 kg-Freistil) mit 10:2 souverän in Schach hielt. „Langsam aber sicher findet er zu alter Stärke zurück“, so Philipp. Das gilt auch für Zsolt Berki (66 kg-Greco), der Dennis Decker mit 7:4 bezwang. „Der Sieg in der Vorwoche in der Zweiten hat ihm gut getan“, befand ...weiterlesen 

Nur 2 Siege für den TuS II

Rheinfelden-Adelhausen - Die Fronten sind klar abgesteckt: Beim TuS Adelhausen gilt der gesamte Fokus in der Endphase der diesjährigen Meisterschaft ganz der Bundesliga-Mannschaft. Das wurde beim Regionalliga-Gastspiel in Hofstetten deutlich, als die Zweite Mannschaft der Dinkelberger mit 5:28 deutlich unterlag.
Nur zu neunt angetreten, das Halbschwergewicht ließen die Gäste unbesetzt, gab es für die blaue Ecke nur zwei Siege in der Gemeindehalle Hofstetten zu ...weiterlesen 

Südkurier:

Reserve-Ringer des TuS Adelhausen müssen weiter um den Verbleib in der Regionalliga bangen

weiterlesen 

Badische Zeitung:

Kein Ansatz von Schwäche

Ringer-Bundesligist TuS Adelhausen hält Riegelsberg bei null Punkten
RINGEN Bundesliga (uwo/BZ). Allmählich steigt der Puls bei den Adelhausern. Ein Kampf trennt den Tabellenführer der Staffel-Südwest noch vom Beginn der Playoffs um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen (22. Dezember), die der ...weiterlesen 

Lichtblick bei Niederlage der Adelhauser Reserve
KSV Hofstetten – TuS Adelhausen II 28:5 (BZ). Die Zielsetzung beim TuS Adelhausen ist klar: Der Fokus der Dinkelberg-Ringer liegt auf den Bundesliga-Playoffs und dem Kampf um die deutsche Meisterschaft. So bewegt sich die Reserve in der Regionalliga im Schatten des Adelhauser Flagschiffs und liegt durch die Niederlage beim KSV Hofstetten (5:28) nur noch einen Platz über der Abstiegszone. In Hofstetten ließen die Gäste eine Klasse unbesetzt (98 Kilogramm Griechisch- Römisch), dafür setzten die Adelhauser ...weiterlesen

Verlagshaus Jaumann:

Das war kein Geplänkel mehr

Das war eine echte Kampfansage: „Heute hat man gesehen, wer den Sieg und damit den ersten Tabellenplatz unbedingt wollte“, strahlte Florian Philipp über beide Backen. Der Trainer hatte einen bärenstarken Auftritt seiner Schützlinge gesehen. Der TuS Adelhausen fegte im Spitzenkampf der Bundesliga Südwest den härtesten Rivalen KSV Köllerbach beim 18:8 aus der Halle ...weiterlesen

Ruh behält die Nerven

Rheinfelden-Adelhausen - Besser einer als keiner: Der TuS Adelhausen II hat in der Regionalliga dem Tabellenvierten SRC Viernheim beim 15:15 einen Zähler abgetrotzt und damit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf geholt. Gegen die zu neunt angetretenen Gäste holte Schlussringer Pascal Ruh (75 kg-Freistil) den 13:15-Rückstand auf, besiegte Sebastian Schmidt mit 8:5.
Gibt man Vollgas oder ringt man taktisch klug auf die zwei fehlenden Zähler? Will man alles, bekommt man nichts? Ruh schaffte den Spagat, kämpfte sich früh einen 8:1-Vorprung heraus. „Man darf da nicht übertreiben“, meinte auch Coach Tobias Osswald, dessen Schützling in der Hinrunde noch dieses Duell verloren hatte.
Dasselbe in grün bei Zsolt Berki (66 kg-Greco), der diesmal Pascal Hilkert in ...weiterlesen 

Südkurier:

TuS Adelhausen II holt sich wichtigen Punkt im Abstiegskampf
Regionalligist muss um das 15:15 gegen Aufsteiger SRC Viernheim mächtig kämpfen ...weiterlesen

Südkurier:

TuS Adelhausen ehrt Elena Brugger
Ringerin aus Eichsel feierte 2018 drei internationale Erfolge

...weiterlesen

Südkurier:

TuS Adelhausen sichert sich mit deutlichem 18:8 gegen Verfolger KSV Köllerbach den vorzeitigen Gruppensieg
Ringer-Bundesligist vom Dinkelberg bleibt auch im zwölften Kampf der Bundesliga Südwest ohne Niederlage. Gäste aus dem Saarland werden kalt erwischt und gewinnen nur drei Mattenduelle. Dank Gruppensieg gibt es Heimrecht im Viertelfinale erst im Rückkampf, am 29. Dezember
TuS Adelhausen – KSV Köllerbach 18:8
Da staunte selbst der Fachmann des Saarländischen Rundfunks (SR), der mit einem Kamerateam ...weiterlesen 

Badische Zeitung:

Adelhauser Fingerzeig

Ringer-Erstligist besiegt KSV Köllerbach im Gipfeltreffen mit 18:8 und zieht als Spitzenreiter in die Playoffs ein.
RINGEN Bundesliga: TuS Adelhausen – KSV Köllerbach 18:8 (zok). Der TuS Adelhausen hat seinen Status als Titelkandidat untermauert: Im Gipfeltreffen der Bundesliga Südwest bezwang die Adelhauser Ringerstaffel den KSV Köllerbach mit 18:8 und geht als Südwest-Spitzenreiter in die ...weiterlesen 

Adelhauser Reserve klettert danke Remis

TuS Adelhausen – SRC Viernheim 15:15 (BZ). Durch den Punktgewinn gegen den SRC Viernheim ist der TuS Adelhausen II auf Platz sieben der Ringer-Regionalliga geklettert. Im finalen Kampf im Freistil-Weltergewicht verteidigte der Adelhauser Pascal Ruh gegen Sebastian Schmidt, der bis dahin zwölf seiner 14 Saisonkämpfe gewonnen hatte, in der Schlussphase seinen 2:0-Punktsieg (8:5) und glich somit für die TuS-Reserve noch zum 15:15 aus. Insgesamt verzeichnete der TuS zwar sechs Einzelerfolge (Kähny, Krafft Scherer), Viernheim aber hatte bei seinen vier Siegen nahezu das Maximum herausgeholt. Ihre Comeback-Qualitäten stellten die Adelhauser Greco-Spezialisten Zsolt Berki (bis 66 Kilogramm) und Leonard Zavarin (80) unter Beweis. Im Hinkampf hatte Berki gegen ...weiterlesen

Badische Zeitung:

Elena Bruggers großes Ziel heißt Olympia

Die Ringerin Elena Brugger (TuS Adelhausen) blickt auf ein ungemein erfolgreiches Jahr zurück. An Ausruhen denkt die 21-Jährige trotzdem nicht.
Elena Brugger vom TuS Adelhausen gilt als eine der großen Hoffnungsträgerin des deutschen Ringsports. Dieses Jahr war ihr bisher erfolgreichstes. An Ausruhen denkt die 21-Jährige trotzdem nicht. Nach dem Erfolg ist für die Griffkünstlerin stets vor ...weiterlesen 

Verlagshaus Jaumann:

Jetzt bin ich froh: dass es ruhiger wird

Lörrach - Kaspiisk, Istanbul, Goiania, Bukarest: Das Sportjahr 2018 von Elena Brugger hatte es wahrlich in sich. Ein Höhepunkt jagte den nächsten. Zeit, sich zu erholen, gab es kaum. Aber jetzt, wo das Ringer-Ass aus Eichsel das letzte große Turnier hinter sich und die Bronzemedaille mit nach Hause gebracht hat, darf sie die Beine auch einmal hochlegen.
In der Woche nach der U23-Weltmeisterschaft in Bukarest hatte die 21-Jährige Trainingspause. Die Ringerschuhe blieben in der Tasche im Zimmer ihrer ...weiterlesen

Badische Zeitung:

Der lange Schatten des Vaters

Als Sohn eines russischen Weltklasseringers wurde Roland Schwarz der Sport in die Wiege gelegt / Mit Adelhausen will er Meister werden.
RINGEN Bundesliga: TuS Adelhausen – KSV Köllerbach, Samstag, 19.30 Uhr. Für die Playoffs hat der Showdown in der Ringer-Bundesliga Südwest keine Bedeutung, auch als Tabellenzweiter wird der TuS Adelhausen, und diese Platzierung ist bereits fix, im Viertelfinale gesetzt sein. Doch gegen den KSV Köllerbach geht es ums Prestige. Erster gegen Zweiter. Und um Selbstvertrauen für die K.o.-Runde. Ein Garant gegen die ...weiterlesen

Bange Blicke der Regionalligisten
WKG Weitenau-Wieslet und TuS Adelhausen II im Abstiegskampf.
RINGEN Regionalliga (BZ). Noch fischen die WKG Weitenau-Wieslet und der TuS Adelhausen II im Trüben. Wie viele Ringerclubs aus der Regionalliga absteigen – Stand heute ist das offen. Bis zu drei Clubs sind möglich, akut gefährdet sind aktuell vier Teams: das punktgleiche Trio WKG, TuS II und AB Aichhalden, sowie Schlusslicht AVG Sulgen (ein Zähler Rückstand). Sicher ist gemäß Regularien nur, dass der Tabellenletzte dran glauben. ..weiterlesen

Verlagshaus Jaumann:

Spannendes Gipfeltreffen

Rheinfelden-Adelhausen - Es geht um den Spitzenrang in der Südwest-Gruppe und um einen Platz im Lostopf der Gesetzten im Playoff-Viertelfinale. Es ist das Bundesliga-Gipfeltreffen, wenn der TuS Adelhausen und der KSV Köllerbach am Samstag, 19.30 Uhr, auf dem Dinkelberg aufeinandertreffen.
Es sind die beiden Top-Teams der Gruppe, beide gehören sie zu den Titelanwärtern, beide verfügen über einen hervorragend besetzten Kader. Spannung wird also garantiert sein. Der Hinkampf ging mit 14:10 an den TuS, der die Tabelle verlustpunktfrei anführt. Köllerbach folgt gleich dahinter und ...weiterlesen 

Gedanken über Zukunft

Rheinfelden-Adelhausen - Vier Kampftage vor Saisonende richtet sich der Blick bei den Verantwortlichen des TuS Adelhausen II nicht nur auf den nächsten Heimkampf, wenn der SRC Viernheim am Samstag, 17.30 Uhr, seine Visitenkarte abgibt, sondern auch in die Zukunft.
So würde man auf dem Dinkelberg gerne den Klassenerhalt eintüten, allerdings wäre ein Abstieg in die Oberliga auch kein Beinbruch. „Es ist ein Für und Wider“, gibt denn auch Coach Tobias Osswald zu. „Es gibt positive Argumente, aber auch Dinge, die dagegensprechen.“ Für den Nichtabstieg spreche unter anderem, dass ein Aufstieg in die Regionalliga nach derzeitigem Regelwerk gar nicht mehr ...weiterlesen

Südkurier:

TuS Adelhausen erwartet Verfolger KSV Köllerbach zum Gipfeltreffen auf dem Dinkelberg
Ringen: (ror) Es ist nicht nur in der Südwest-Gruppe das Spitzenduell. Nur Titelverteidiger SV Wacker Burghausen ist so souverän in der Vorrunde unterwegs wie der TuS Adelhausen und Vizemeister KSV Köllerbach. Die Saarländer unterlagen bisher nur der Dinkelberg-Staffel mit 10:14. Ein Duell auf Augenhöhe steht also am Samstag im Hauptkampf an, das vielleicht einen ersten Blick auf den ...weiterlesen

 

TuS Media Fan Service

tus media
TuS auf YouTube

Premiumsponsoren

16goetz_moritz.jpg
Logo-Haeuser_KG.jpg
10gehring.jpg
02vr-bank.jpg
01sparkasse-loerrach.jpg
spon_rosser.jpg
18noller-garten.jpg
20GlasFritz.jpg
06WeinSpeck.JPG
SPAKA.JPG
04wuerth.jpg
14Drahtcenter.JPG
07hoelterhoff.jpg
15autohaus-wintzer.jpg
13heizungbau-winkler.jpg
25lotto-bw.jpg
11Kastell.jpg
03Frech.JPG
Schliengen.jpg
24ytong-silka.jpg
09wintergartenland.jpg
23wuchner.jpg
spon-lasser.jpg
Schoeler.jpg
19merlo.jpg
22lange.jpg
08Kestenholz.jpg

Follow Us